Singen, den 22.03.2022

Heute ist der Welttag des Wassers. Ob beim Kochen, duschen oder einfach nur, um den Durst zu stillen: Tagtäglich kommen wir mit Wasser in Kontakt.
Wasser ist das Element des Lebens, welches für viele Menschen leider ein Luxusgut geworden ist! Nach Angaben der WHO sterben weltweit jährlich rund 2,2 Millionen Menschen an Infektionskrankheiten durch unsauberes Wasser und unzureichende Sanitäranlagen.
Es muss sich an dieser Stelle dringend etwas ändern. Es braucht einen echten Umweltschutz und keine grünen Ideologiespielchen. Die Umweltpolitik der Grünen setzt nämlich lieber darauf, etwas zu verändern, das sich nicht verändern lässt, anstatt sich um echten Umweltschutz zu bemühen.
Was wir brauchen, ist die Entwicklung moderner Umwelt-, Energie- und Agrar-Technologien für einen weltweiten Umweltschutz. Vor allem aber muss die Privatisierung der Trinkwasserversorgung gestoppt werden.
Das Recht auf einwandfreies und sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht, also soll der Staat auch dafür Sorgen, dass dies gewährleistet wird und keine Firma!

Von T. M.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner